Kommt Zeit… kommt Frust…

Nun geplant war die neue Webseite an Ostern fertigzustellen. Ostersamstag wurde bei einem leckeren Eierlikör ein Webseitenname gefunden und schon ging es los. Erste Fehler wurden gemacht und das (wie wir heute wissen, unnötige) Warten auf die Freischaltung der Seite begann. Und schwups nach Ostern konnte es losgehen. Ein Theme wurde gefunden. Eins von einer großen namenhaften Seite. Eins was total toll war. Installiert habe ich das ja noch bekommen… und dann war ende. Trotz der vermeintlich guten Vorbereitung, wie WordPress Videos ansehen und einen WordPress VHS Kurs besuchen, der so rein gar nichts gebracht hatte, wurde mein Frust immer größer. Alles war auf Englisch… Nichts war wie in den Lernvideos! Und meine ach so tolle Seite sah einfach scheußlich aus. Außerdem machte der Name mit den beiden „Ä’s“ große Probleme. Also entschied ich mich nach langem rumprobieren, auf die Seite mit „ae“ umzusteigen und mit einem deutschsprachigem Theme neu zu starten. Es fing auch alles ganz toll an. Bis dann die ersten Probleme auftauchten, als mein Theme nicht das tat, was in dem Handbuch vom Themehersteller stand. Hmm, wir arbeiten dann mal weiter im Nähkästchen…. es bleibt spannend…

Teilen:

1 Kommentar

  1. Heidi
    3. Mai 2018 / 21:56

    Sonst wäre es ja auch alles viel zu einfach. Der Mensch wächst mit seinen Herausforderungen. Außerdem… weiß gar nicht was Du hast. Die Seite sieht doch schon mächtig toll aus… gemessen an dem ganzen bisherigen Ärger und Frust. Weiter so… das wird schon! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.