Ein Tag an dem ich ganz schön viel besuche.

Heute an meinem letzten freien Arbeitstag (ja richtig gelesen, ich habe die 2 erarbeiteten Urlaubstage schon voll verbraten 😊), sitze ich bei meinem Lieblings-Friseur in Würselen und warte. Leider nicht auf „Waschen, Legen, Fönen“ sondern auf Frau O., die hier noch schöner gemacht wird. Anschließend steht noch ein Besuch auf dem Friedhof an und danach noch ein Besuch bei lieben Menschen.

Sieht aus wie ein ganz normaler Friseursalon. Ist es vielleicht auch, aber hier zaubert DER Meister aller Friseure. Und den habe ich ja mit dem Gezausel auch nötig. Ich wurde schon oft gefragt, warum ich 1 Stunde bis Würselen zum Friseur fahre. Liegt einfach daran, dass sonst keine/r mit meinen Haaren klarkommt. Ganz dünne, krause und fisselige Haare. Da gehen keine Stufen oder gar kurze Haare. Dann stehen die noch mehr in alle Himmelsrichtungen. Na ich hoffe jeder hat so seine Probleme mit seinen Haaren. Glatthaarige wollen Locken und Lockige wollen glatte Haare. So ist das im Leben. Selten hat man was man will, kaum einer was er verdient und auf der anderen Seite ist das Gras immer grüner.

Zum Glück ist uns das egal. Ich steh doch eher auf Schokolade, statt auf Gras. 😊

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.